1954 wurde ich im südwestfälischen Siegen geboren. Seit meinem Studium an der FH 
für Gestaltung in Dortmund arbeite ich als Designer, Illustrator und Künstler im Siegerland. 
Darüber hinaus bin ich als freier Journalist und Autor tätig. Meine Familie und ich leben in 
Siegen-Langenholdinghausen.


Meine Zeichnungen, Malereien und freien Texte beziehen sich auf mein Kernthema: 
Die Rechte der Tiere, die untrennbar mit den Menschenrechten verbunden sind.

„Mach dir keine Sorgen. Auch wenn du mit einer Seele behaftet wärest, sie wünscht sich nichts als tiefen traumlosen Schlaf. Der ungeliebte Körper wird nicht mehr schmerzen. Blut, Fleisch, Knochen und Haut, alles wird ein Häufchen Asche sein und auch das Gehirn wird endlich aufhören zu denken. Dafür sei Gott gedankt, den es nicht gibt. Mach dir keine Sorgen, alles wird  vergebens gewesen sein – wie bei allen Menschen vor dir. Eine völlig normale Geschichte.“

Marlen Haushofer (1920-1970), österreichische Schriftstellerin


Winterspinne: Holz, Stroh, Leinen

Ein Objekt,  das ich für meine Ausstellung "imgrün" 2017 in der Städtischen Galerie Haus Seel in Siegen erstellt habe. Mit knapp drei Metern Höhe und einer Ausdehnung von ca. vier Metern ist das Objekt für die meisten Innenräume eher ungeeignet. Aber da Spinnen in Wohnungen und im Haus (leider) ungern gesehen werden, war es naheliegend, ihr einen luftigen Platz im Freien zu gönnen.


Während der Ausstellung im Haus Seel waren die Beine der Spinne bandagiert – 
ich wollte mit einfachen Mitteln auf die Verletzlichkeit 
der Spinne im Besonderen und der Tiere im Allgemeinen aufmerksam machen.